BildmotivDie Leistungsschwerpunkte unserer Praxis

Laborleistungen

Auswahl der Laborleistungen, die in unserer Praxis durchgeführt werden:

  • oraler-Glucose-Toleranz-Test [oGTT]
    Voraussetzungen
    Voraussetzungen zur Durchführung eines oralen-Glucose-Toleranz-Tests:

    • Keine akute Erkrankung, Fieber, Hyperemesis, ärztlich verordnete Bettruhe.
    • Keine Einnahme oder parenterale Applikation kontrainsulinärer Medikation am Morgen vor dem Test (z. B. Cortisol, L-Thyroxin, ß-Mirnetika, Progesteron). Nach Induktion der fetalen Lungenreife mit Betamethason wegen drohender Frühgeburt müssen mindestens 5 Tage nach der letzten Injektion vergangen und die Schwangere zumindest teilmobilisiert sein, bevor der oGTT angesetzt wird.
    • Keine Voroperation am oberen Magen-Darm-Trakt (z. B. bariatrische Chirurgie mit ablativ-malabsorptiven Verfahren)
      - Alternative: l.v.-GTT beim Diabetologen oder Blutglukose-Einzelmessungen, besonders nüchtern.
    • Keine außergewöhnliche körperliche Belastung vor dem Test.
    • Normale, individuelle Ess- und Trinkgewohnheiten mit der üblichen Menge an Kohlenhydraten in den letzten 3 Tagen vor dem Test, (d. h. die Schwangere darf sich nicht durch Ernährungsumstellung, insbesondere Weglassen von Kohlenhydraten, auf den Test vorbereiten).
    • Am Vorabend vor dem Test ab 22:00 Uhr Einhalten einer Nüchternperiode von mindestens 8 Stunden.
    • Testbeginn am folgenden Morgen nicht vor 06:00 Uhr und nicht nach 09:00 Uhr (tageszeitliche Abhängigkeit der Glukosetoleranz).
    • Während des Tests müssen Sie nahe dem Testlabor sitzen, dürfen nicht liegen oder sich unnötig bewegen und es sollten keine anderen Untersuchungen in dieser Zeit durchgeführt werden.
    • Vor und während des Tests darf nicht geraucht werden.

  • Blutzuckermessungen
  • Blutzucker-Langzeit-Messung [HbA1c]
  • Blutentnahmen
  • Schilddrüsenfunktionstest
  • vom Patienten gewünschte Laborbestimmungen [IGEL]
    wie z. B. Bestimmung des Homocysteinwertes, PSA-Wertes, …
  • Hormonbestimmungen bei endokrinologischen Erkrankungen
    (= Erkrankungen der Hormonbildenden Drüsen) , wie z. B.:

 

 

 

 

 

Praxisgemeinschaft
Dr. med. Peter Nitsche
Facharzt für Innere Medizin
Diabetologie - Ernährungsmedizin - Sportmedizin

Prof. Dr. med. Wolfgang Wiegelmann
Facharzt für Innere Medizin
Diabetologie - Endokrinologie
Praxissprechstunden
MO DI MI DO FR
08 - 13
15 - 18
Uhr
08 - 13
15 - 18
Uhr
08 - 12

Uhr
08 - 13
15 - 19
Uhr
08 - 14

Uhr
Schwerpunktpraxis
Diabetologie Münster


Loerstrasse 27
48143 Münster

Telefon 0251 - 510 53 53
Telefax 0251 - 510 53 27